Content Marketing

und unsere Empfehlung dazu

Was ist Content-Marketing?

Gemäß Wikipedia ist Content-Marketing eine Marketing-Technik, die mit informierenden, beratenden und unterhaltenden Inhalten die Zielgruppe ansprechen soll, um sie vom eigenen Unternehmen und seinem Leistungsangebot oder einer eigenen Marke zu überzeugen und sie als Kunden zu gewinnen oder zu halten. Content bedeutet übersetzt: Inhalt.

Welche Formen von Content-Marketing gibt es?

Content – meist in Form von kostenlosen Inhalten – wird eingesetzt über z. B.:

  • Blogbeiträge
  • E-Books
  • Ratgeber
  • Umfragen
  • Tests
  • Studien
  • Infografiken
  • Videos
  • Podcasts
  • Webinare
  • Whitepapers

Der Inhalt muss überzeugen

Content-Marketing zielt nicht primär auf einen Verkauf ab, sondern soll dem Besucher nützliche Informationen bieten und zur Interaktion anregen. Webseiten-Besucher können nur auf der Seite gehalten werden, wenn diese auch relevante Informationen bietet.

Guter Content ist also auf die Zielgruppe zugeschnitten und sollte einzigartigen Mehrwert bieten.

Vorteile von Content-Marketing

Wie bereits gezeigt, dient Content-Marketing der Neukunden-Gewinnung und Kunden-Bindung. Darüber hinaus ist jedoch auch eine wichtige Strategie für die Suchmaschinenoptimierung. Guter Content erhöht Bekanntheit und Reichweite. Anders als bei Werbeanzeigen, die zudem häufig durch Werbeblocker unterbunden werden, ist die Interaktion mit Interessenten weniger aufdringlich und damit auch kundenfreundlicher.

Nachteile von Content-Marketing

Die Erstellung relevanter und einzigartiger Inhalte ist sowohl zeitaufwendig und man sollte auch die finanziellen Ressourcen einplanen.

Content und SEO

SEO bedeutet Search-Engine-Optimization, zu Deutsch: Suchmaschinenoptimierung. Hierbei gilt es, die Suchintention des Nutzers mit gutem Inhalt zu treffen. Hier ist Google sehr kritisch geworden. Es reicht nicht mehr, nur Keywords aneinanderzureihen, sondern es muss guter Content mit relevanten Keywords zu paaren und diese ständig zu optimieren. SEO und Content sind eng miteinander verbunden. 

Wie Layout und Design Content unterstützen

Das Webseiten-Design und Usability (Nutzerfreundlichkeit) müssen für Content-Marketing ebenfalls beachtet werden. Ein gelungenes Design unterstützt die Qualität des Inhalts optisch. Hierzu zählen gewählte Schriftart und -farben sowie Zeilenabstände.

Content-Marketing und Erfolgsmessung

Über Content Reichweite und Bekanntheitsgrad zu steigern ist kein Prozess, der sich von heute auf morgen vollzieht. Der Erfolg wird sich auch kaum im ersten Quartal zeigen, dennoch sind Messwerte wichtig, um das Marketing optimieren zu können. 

Traffic, Pageviews und Visits als Messwerte

Traffic ist zunächst einmal nur der Verkehr auf Ihrer Website. Dieser wird gemessen in Visits/Sessions und Pageviews.

Ein Visit ist der Besuch einer Person auf Ihrer Seite – unabhängig davon, wie viele Unterseiten diese besucht.

Die Pageviews geben hingegen an, wie viele Seiten insgesamt angeschaut wurden. Sie stellen also ein Qualitätsmerkmal dar.

Analyse der eigenen Webseite

Google Analytics bietet den meistgenutzten Analysedienst und zeigt Ihnen die Entwicklung Ihrer Seite. Statistische Daten über Besucherzahl, – dauer und -verhalten geben aussagekräftige Hinweise auf Stärken und Schwächen Ihrer Seite. Dieses Analysetool ist in der Basic-Version kostenfrei und ermöglicht durch Einbindung eines sogenannten Tracking-Codes in Ihre Seite, eine kontinuierliche und statistische Auswertung.

Grundsätzliche Tipps zu Content-Marketing

  • Qualität statt Marketingfloskeln
  • Knackige und optimierte Überschriften
  • Regelmäßige Veröffentlichungen von Content
  • Authentizität und Unterhaltung bieten
  • E-Mail-Adressen mit Hilfe von Newslettern einsammeln
  • Medienmix anbieten – manch Kunde schaut gerne ein Video, ein anderer liest lieber einen Text

© Copyright 2020 | ALL-ABOUT GmbH