Keywords

Was sind Keywords und wofür brauchen wir diese?

Inhaltsverzeichnis
Benötigen Sie Hilfe?
Unsere freundlichen Experten helfen Ihnen gerne unter:
  • +49 (0) 621 4317 90 40
  • info[at]allaboutdesigns.de
Meinungen unserer Kunden
Erfahrungen & Bewertungen zu ALL-ABOUT GmbH
Neue Webseite gefällig?
Konfigurieren Sie sich noch heute Ihr Webseiten-Angebot selbst
Unsere Services

Was ist ein Keyword

Unter einem Keyword versteht man einen Suchbegriff, ein Schlüssel- oder ein Stichwort, welche Internetnutzer in das Eingabefeld von Suchmaschinen eingeben. Diese können aus einem einzigen Wort oder auch Phrasen bestehen.

Mittels gewählter Keywords wird Google davon überzeugt, dass Ihre Website die beste Antwort für den suchenden Internetbesucher darstellt.

Wie Keywords-Liste erstellen? ​

Je spezieller das Keyword, desto leichter ein gutes Ranking. Daher wird auch noch einmal zwischen Short-Keywords und Longtail-Keywords unterschieden. Letztere schließen mehrere Schlüsselwörter ein.

Mit einer neuen Webseite durch Short-Tail-Keywords direkt auf Platz 1 der Google-Suchmaschine zu landen, ist mehr als unwahrscheinlich. Hierfür sollte die Longtail-Optimierung herangezogen werden, da diese Keywords meist weniger umkämpft werden als Short-Tails.

Suchen Sie nach Wörtern, inklusive Synonymen, die Ihr Geschäft beschreiben.

Keyword-Recherche-Tools

Google Keyword Planner

Eine enorme Hilfestellung bieten Keyword-Recherchetools. Am bekanntesten dürften der hauseigene Keyword Planner von Google AdWords. Leider sind seit August 2018 die Daten für Kunden mit geringem Umsatz nicht mehr einsehbar.

Google Trends

Mit Hilfe von Google Trends kann die Entwicklung von Keywords im Auge behalten werden. Die Suchvolumina können sich für bestimmte Zeiträume, Länder und Kategorien, einstellen. Ebenso lässt sich nachvollziehen, ob die Seiten beispielsweise mit einem Android- oder iOS-Betriebssystem besucht wurden.

Google Correlate

Ein ähnliches Tool ist Google Correlate. Auch über dieses Tool wird erkannt, wie sich ein Keyword im Jahresverlauf verändert. Zusätzlich bietet Google Correlate jedoch auch die Möglichkeit Keywords aufzuzeigen, die sich ähnlich entwickeln – also mit dem gewählten Keyword korrelieren. Beispielsweise könnte so überprüft werden ob das Keyword Muskelaufbau mit dem Keyword Eiweißshake einen ähnlichen zeitlichen Suchverlauf aufweist.

Google Suggest (Google Autocomplete)

Google Suggest liefert ebenfalls direkte Ergebnisse durch Eingabe von Suchbegriffen in die Suchmaske. Besonders Keyword-Kombinationen können so leicht recherchiert werden.

Häufig - aber nicht zu oft

Gewählte Keywords sollten häufiger im Text erscheinen. Werden diese zudem in semantisch hervorgehobenen Zusammenhängen (Überschriften, hervorgehobenen Textpassagen) genutzt, bewertet Google dies höher.

Keyword auf URL-Ebene

Häufig besteht der Domainname bereits, wenn es so weit ist sich mit dem Marketing zu beschäftigen. Manchmal ist es dann sinnvoll den URL-Namen zu korrigieren. Grundsätzlich stehen Markenname und Keyworddomain zur Auswahl.

Eine kurze, eingprägsame URL mit passendem Namen zur Unternehmenswahl – möglichst ohne Bindestriche – ist vorzuziehen. Dabei sollte auch darauf geachtet werden, dass die URL maximal 2 Keywords enthält.

Lesbare URLs

Von einer lesbaren URL spricht man, wenn der Inhalt sich direkt in der URL widerspiegelt:
www.fahrraeder.de/herrenrad ist einprägsam und wird mehr Klicks erzielen als www.fahrraeder.de/?productid=2456.

© Copyright 2020 | ALL-ABOUT GmbH