Google Ads | Infos + Tipps + Lexikon

Google Ads

Was ist das eigentlich?

Inhaltsverzeichnis
Benötigen Sie Hilfe?
Unsere freundlichen Experten helfen Ihnen gerne unter:
Meinungen unserer Kunden
Erfahrungen & Bewertungen zu ALL-ABOUT GmbH
Neue Webseite gefällig?
Konfigurieren Sie sich noch heute Ihr Webseiten-Angebot selbst
Unsere Services

Was ist Google AdWords?

Google AdWords ist heute nur noch kurz Google Ads und Google nimmt über diese Form der Werbeanzeigen über 80 % seiner Einnahmen ein. Der Werbetreibende kann Anzeigen für bestimmte Keywords schalten lassen und zahlt für jeden Klick auf diese Anzeige einen bestimmten Betrag an Google – CPC (Costs per click = Preis pro Klick).

Die Kosten für einen solchen Klick variieren stark und hängen von Qualitätsfaktor und der Konkurrenz des gewählten Keywords ab.

Gibt ein Benutzer das entsprechende Keyword bei seiner Suche ein, so wird Ihre Anzeige eingeblendet. Diese erscheint auf den Ergebnisseiten der Google-Suche, als auch auf Internetwebseiten des Google-Netzwerks, deren Inhalt zur Suche passt.

Vorteil von AdWords

Im November 2011 startete Google das Freshness-Update. Mit dieser Aktualisierung sollen Suchergebnisse aktuelle Ergebnisse hervorheben. Sprich: Ein Artikel zu einem gesuchten Thema soll vorrangig aktuelle Darstellungen anzeigen und nicht jene von 1902. In diesem Artikel möchte wir euch solche Content-Updates und Ihre Bedeutung näher bringen.

Neukundengewinnung mit Google Ads

Ist die Internetseite neu und hat somit noch keine organische Reichweite, kann durch gezielte Google Ads schnell mehr Sichtbarkeit erreichen. Das eigene Unternehmen wird so auch neben einer – im organischen Bereich besser aufgestellten – Konkurrenzseite wahrgenommen.

Auch wenn Ihr potenzieller Kunde Ihr Unternehmen noch nicht kennt, wird er Ihre Webseite über die Bewerbung durch Google Ads finden.

Google Ads ermöglicht die gezielte Ansprache Ihrer Zielgruppe, eine hohe Reichweite und die Möglichkeit auf schnelle Positionierung in den Suchergebnissen. Dabei erhalten Sie volle Kostenkontrolle durch ein vorab festgelegtes Monatsbudget.

Schwierigkeiten können zu hohe Kosten durch falsch gewählte Keywords sein. Zu viel Konkurrenz kann hohe Klick-Kosten verursachen. Daher ist es unabdingbar die Anzeigen ständig zu kontrollieren und zu optimieren. Da Online-Werbung inzwischen sehr komplex geworden ist, lohnt es sich, die Optimierung in professionelle Hände abzugeben.

Seriöse Google Ads-Agentur beauftragen

Auch wenn Google-Ads deutlich komplexer geworden ist, so ist es mit dem nötigen Zeiteinsatz durchaus möglich, auch selbst gewinnbringende Anzeigen zu schalten. Leider erleben wir in der Praxis, dass ein Großteil das Potential von Google Ads nicht richtig ausschöpfen kann, weil die Grundkenntnisse nicht ausreichend sind.

So empfiehlt es sich zumindest einen Profi in der Nähe zu haben, welcher die Einstellungen und Ergebnisse Ihrer Google Ads-Anzeige nochmal überprüft und ggf. nachbessern könnte.

In über 95% der Fälle war es uns möglich, die Google Ads-Kosten unserer Kunden signifikant zu reduzieren und dabei einen gleichbleibenden oder verbesserten Werbeerfolg zu realisieren.

Gerne unterstützen wir auch Sie bei der Realisierung erfolgsversprechender Kampagnen. Dabei bieten wir unseren Kunden eine umfangreiche Zufriedenheitsgarantie und einen festen Einrichtungspreis.

Unsere freundlichen Kollegen beraten Sie gerne zur professionellen Schaltung von Google Ads unter:

Tel: 0621 – 4317 90 40

E-Mail: info@allaboutdesigns.de

 

Unterschiedliche Gewichtung der Suchanfragen

Die Suchintention wird hierbei in 3 Gruppen untergliedert:
Informationsorientierte Suchanfragen, in denen der Nutzer beispielsweise Informationen rund um ein Thema erhalten möchte. So spielt bei der Suche nach Lieblingsrezepten die Aktualität eine untergeordnete Rolle.

Kauforientierte Suchanfragen, in denen der Nutzer z. B. eine Anfrage zum Kauf eines gewünschten Objekts stellt wie einem Auto oder Handy. Hier wären Informationen von vor 20 Jahren uninteressant.

Navigationsorientierte Suchanfragen, durch welche der Nutzer auf bestimmte Portale weitergeleitet werden soll, wie beispielsweise Youtube oder Mikrosoft.

Strategien für mehr Freshness-Punkte: ​

  1. Regelmäßige Erstellung von neuem Content (Content-Updates) – etwas alle 1 bis 3 Wochen – erhöht bereits die Sichtbarkeit Ihrer Webseite.
  2. Bestehende Webseiten sollten hin und wieder geändert und ergänzt werden, selbst wenn es sich um einen Evergreen-Content
  3. Aktualisieren und Hinzufügen neuer Backlinks.
Bei konkurrierenden Webseiten wird Google also diejenigen wertiger einstufen und eher anzeigen, die die aktuelleren Inhalte aufweisen.

Zu viel des Guten

Wie immer gilt auch hier, dass ein Zuviel an „Freshness-Manipulationen“ Gegenteiliges bewirkt. Google berücksichtigt viele Faktoren für das Ranking einer Webseite und drückte es folgender Weise aus:

„Freshness is one component, but we also look at the content of he result, including topicality and quality.“

Übersetzt: Freshness ist eine Komponente, aber wir betrachten auch den Inhalt des Ergebnisses, einschließlich Aktualität und Qualität. Regelmäßiger neuer Content hilft euch also als grundlegender Bestandteil eure Sichtbarkeit zu maximieren.